Phyllostachys bissetii

Der Phyllostachys bissetii, auch grüner Bambus oder Bisset-Bambus genannt, bildet dicke blaugrüne Halme, die später graugrün werden. Die Blätter sind klein und hellgrün. Er kann 5 bis 8 Meter hoch werden. Es handelt sich um eine widerstandsfähige Pflanze, die im Garten gut gedeiht.

Blickdichtigkeit
Schnell blickdicht

Stutzen
1x pro Jahr

Pflegeleicht
Sehr pflegeleicht

Winterfestigkeit
Einpacken

Wachstums- geschwindigkeit
90-150 cm. pro Jahr

Standplatz
Halbschatten, Sonne

Bambus / Phyllostachys Bissetii 60/80cm

60/80cm

Bambus / Phyllostachys Bissetii 60/80cm

  • Nicht vorrätig

Größe ohne Ballen
60/80cm

Pflanzabstand
4 Stück pro Meter oder laufendem Meter

Bambus / Phyllostachys Bissetii 80/100cm

80/100cm

Bambus / Phyllostachys Bissetii 80/100cm

  • Nicht vorrätig

Größe ohne Ballen
80/100cm

Pflanzabstand
4 Stück pro Meter oder laufendem Meter

  • Kunden bewerten uns mit 9/10
  • Kostenlose Pflanz- und Pflegeempfehlungen/Kalender
  • Wählen Sie selbst die Lieferwoche

Bambus / Phyllostachys Bissetii 100/125cm

100/125cm

Bambus / Phyllostachys Bissetii 100/125cm

  • Nicht vorrätig

Größe ohne Ballen
100/125cm

Pflanzabstand
3 Stück pro Meter oder laufendem Meter

Bambus / Phyllostachys Bissetii 125/150cm

125/150cm

Bambus / Phyllostachys Bissetii 125/150cm

  • Nicht vorrätig

Größe ohne Ballen
125/150cm

Pflanzabstand
3 Stück pro Meter oder laufendem Meter

  • Wählen Sie selbst die Lieferwoche
  • Kunden bewerten uns mit 9/10
  • Kostenlose Pflanz- und Pflegeempfehlungen/Kalender

Bambus / Phyllostachys Bissetii 150/175cm

150/175cm

Bambus / Phyllostachys Bissetii 150/175cm

  • Nicht vorrätig

Größe ohne Ballen
150/175cm

Pflanzabstand
2 Stück pro Meter oder laufendem Meter

Bambus / Phyllostachys Bissetii 175/200cm

175/200cm

Bambus / Phyllostachys Bissetii 175/200cm

  • Nicht vorrätig

Größe ohne Ballen
175/200cm

Pflanzabstand
2 Stück pro Meter oder laufendem Meter

Phyllostachys bissetii (ausläuferbildender Bambus)

Der Heckenbambus, wie er auch genannt wird, ist, wie der Name bereits vermuten lässt, zum Anlegen einer Hecke geeignet. Der Grund dafür ist, dass er schön aufwärts wächst und sehr kompakt ist. Er kann aber auch als Solitär verwendet werden. Die Pflanze wächst schnell und ist immergrün. Der Phyllostachys bissetii benötigt nicht viel Pflege, was praktisch ist. Allerdings bildet er lange Ausläufer. Sie müssen der Bambuspflanze also Grenzen setzen, damit sie nicht den Rest des Gartens und jenen der Nachbarn unsicher macht. Wie man das macht, lesen Sie bei Punkt 9 unter der Überschrift Wie pflanzt man eine Phyllostachys bissetii-Hecke?

Woher stammt der Bisset-Bambus?

Der Phyllostachys bissetii stammt aus China.

Weshalb sollten Sie sich für einen Heckenbambus entscheiden?

  • Der Phyllostachys bissetii bringt Atmosphäre in jeden Garten.
  • Er verleiht dem Garten fernöstliches Flair.
  • Die Pflanze ist mit ihren blaugrünen Halmen und kleinen, hellgrünen Blättern äußerst attraktiv.
  • Der grüne Bambus sorgt für Ruhe.
  • Der Heckenbambus wächst schnell. Er bietet schon bald perfekten Sichtschutz.
  • Die Pflanze ist sehr pflegeleicht.
  • Sie kann geschnitten werden, was aber nicht unbedingt erforderlich ist. Wenn Sie es tun, ist es einfacher als gedacht.
  • Dieser Bambus ist winterhart.
  • Die Pflanze ist äußerst widerstandsfähig.

Wann ist die beste Zeit, um einen Phyllostachys bissetii zu pflanzen?

Der Bambus sollte am besten gepflanzt werden, wenn im Boden kein Frost mehr ist. Das ist ungefähr Ende Februar/Anfang März der Fall. Sie können den Phyllostachys bissetii bis in den Spätherbst im Garten pflanzen. Pflanzen Sie ihn erst sehr spät im Herbst? Dann müssen Sie die Wurzeln mit Stroh oder Blättern schützen. Bei Jungpflanzen ist dies in strengen Wintern ebenfalls empfehlenswert.

Wie pflanzt man eine Phyllostachys bissetii-Hecke?

  1. Entfernen Sie zunächst das Unkraut an der Stelle, an denen die Pflanzen gepflanzt werden sollen.
  2. Heben Sie einen breiten, tiefen Pflanzgraben aus. Tipp: Spannen Sie eine Schnur zwischen zwei Stäben, bevor Sie zu graben beginnen. So wird die Hecke garantiert gerade.
  3. Lockern Sie die Erde im Pflanzgraben sorgfältig.
  4. Mischen Sie die im Pflanzgraben vorhandene lose Erde mit Gartenkompost.
  5. Stellen Sie die Heckenbambuspflanzen in den Töpfen neben den Pflanzgraben, um die Stellen zu bestimmen, an denen sie gepflanzt werden sollen. Sind Sie mit der Verteilung zufrieden? Dann entfernen Sie die Töpfe, tauchen Sie die Wurzelballen der Pflanzen in Wasser und setzen Sie sie die Pflanzen danach ein.
  6. Die Oberseite des Wurzelballens sollte sich auf Höhe der obersten Erdschicht befinden.
  7. Füllen Sie den Pflanzgraben wieder mit Erde auf und drücken Sie diese gut fest.
  8. Sorgen Sie dafür, dass die Wurzeln der Pflanze feucht bleiben. Wenn wenig bis kein Regen vorhergesagt ist, müssen Sie täglich gießen. So kommen die Wurzeln gut in Kontakt mit der Erde. Es ist sehr wichtig, dass die Wurzeln nicht austrocknen.
  9. ACHTUNG: Wir empfehlen, sofort eine Wurzelsperre einzubauen. Heben Sie einen Graben aus und bringen Sie die Wurzelsperre vertikal im Boden an. 5 cm oberhalb und 55 cm unter der Erde. So können Sie dem grünen Bambus Grenzen setzen.

Tipps

Geben Sie dem Bisset-Bambus , wenn er gut angewurzelt ist, am besten viel Wasser auf einmal. Also nicht jeden Tag ein wenig.
Der Bambus gedeiht in jeder Bodenart. Aber Achtung: Die Pflanze ist windanfällig. Der beste Standort ist ein Ort, an dem die Pflanze vor Nord- und Ostwind geschützt ist.
Der grüne Bambus bevorzugt einen gut wasserdurchlässigen, humusreichen Boden. Er mag keinen zu trockenen, aber auch keinen zu nassen Boden.

Standort

  • Der Phyllostachys bissetii kann in der Sonne stehen, bevorzugt aber den Halbschatten.
  • Setzen Sie 1 Pflanze je laufendem Meter oder 3 Pflanzen je 2 laufenden Metern ein. Ist Ihnen Ihre Privatsphäre wichtig? Dann pflanzen Sie 2 Bambuspflanzen je laufendem Meter.

Empfehlungen & Pflege

  • Der Heckenbambus wird vorzugsweise im August oder September geschnitten.
  • Der Phyllostachys bissetii gedeiht am besten in humusreichem Boden. Ist der Boden von Natur aus nicht humusreich? Dann reichern Sie den Boden vor dem Pflanzen mit Gartenkompost an. Zum Düngen kann organischer Dünger verwendet werden.
  • Gießen Sie die Pflanzen ausreichend. Bei jungen Bambuspflanzen ist dies ein Muss. Bevor Sie die Pflanzen einsetzen, sollten Sie die Wurzelballen in Wasser tauchen. In trockenen Zeiten sollten Sie die Pflanzen regelmäßig gießen.

Bekannte Bambuskrankheiten
Dieser Heckenbambus ist widerstandsfähig und wird selten von (Pilz-)Krankheiten und Schädlingen befallen.

Vor- und Nachteile des grünen Bambus

Vorteile

  • Der Phyllostachys bissetii muss nicht unbedingt geschnitten werden.
  • Möchten Sie ihn dennoch schneiden, ist dies zum Glück keine schwierige Aufgabe.
  • Die Pflanze gedeiht in jeder Bodenart.
  • Der grüne Bambus bevorzugt einen Standort im Halbschatten.
  • Die Pflanze ist so gut wie gar nicht anfällig für Krankheiten und Schädlinge.
  • Sie ist sehr widerstandsfähig und hält lang.

Nachteile

  • Der Heckenbambus verträgt keinen Nord- und Ostwind.
  • Trockene oder zu nasse Erde mag er nicht. Die Wurzeln können zu faulen beginnen.
  • Der Phyllostachys bissetii bildet Ausläufer, das ist eine Tatsache. Bauen Sie daher eine Wurzelsperre ein. Wie man das macht, lesen Sie bei Punkt 9 unter der Überschrift Wie pflanzt man eine Phyllostachys bissetii-Hecke?

Fazit

Mit einem Phyllostachys bissetii – oder grünem Bambus, Bisset-Bambus oder Heckenbambus, wie diese Pflanze auch genannt wird – in Ihrem Garten werden Sie sehr zufrieden sein. Davon sind wir überzeugt. Dieser Bambus ist nämlich schön, widerstandsfähig, immergrün und winterhart. Die Pflanze benötigt nicht viel Pflege. Was wollen Sie noch mehr?
Sagen Sie ja zu dieser Bambuspflanze? Dann bestellen Sie noch heute! Haben Sie noch Zweifel oder Fragen? Stellen Sie Ihre Fragen gerne noch heute unserem Kundendienst. Wir beraten Sie gerne in Ihrer Sprache.