Tipps & Pflege

Wir wissen das Hecken anpflanzen, eine schwierige Arbeit sein kann, aber wir werden es für Sie nicht schwierig machen. Deshalb geben wir gerne einen guten Rat. Sie bekommen bei jeder Bestellung immer einen Leitfaden wie Sie eine Hecke anpflanzen müssen.

Unsere Pflanzen werden mit einem Wurzelballen mit einem Ballentuch eingewickelt. Dieser muss man mit Vorsicht behandeln, sonst kann man das Wurzelsystem beschädigen. Das Ballentuch kann um den Wurzelballen bleiben,  dieses wird langsam in dem Boden verfaulen. Unsere Pflanzen können Sie von September bis Ende Mai anpflanzen, außer wenn es friert. Unsere Pflanzen in Topf können Sie immer anpflanzen, außer wenn es friert.

Die Anpflanzung fängt natürlich mit einem Schlitz an. Dieser können Sie am besten 1,5 Mal den Durchschnitt von und 5 Zentimeter tiefer als den Wurzelballen machen. Locker der Boden ein bisschen auf und füge etwa 3 Zentimeter Blumenerde hinzu. Misch das mit dem originalen Boden, hierdurch können die Pflanzen einfach Wurzeln anmachen.

Dann können wir anfangen anzupflanzen. Stelle die Pflanze im Schlitz und bedecke ihm bis die Hälfte des Wurzelballens mit Erde. Stampfe die Erde leicht an und stopfe dann den Rest des Schlitzes. Der Wurzelballen muss sich am Ende etwa 1 oder 2 Zentimeter unter der Erde befinden. Wenn Sie ein schwerer Boden, wie zB. Lehmboden, haben, können Sie am besten den Rest der Erde vermischen mit Blumenerde.

Um die Pflanzen optimal pflegen zu können ist ein Gießrand sehr geeignet. Ein Gießrand ist einen Rand aus Sand die Sie um Ihre Hecke anbringen. Wenn man Wasser gibt, dann bleibt das Wasser in diesem Loch. Man braucht 10 Liter Wasser pro Höhemeter der Pflanze. Also für einen Baum von 140 Zentimeter braucht man 14 Liter Wasser. Wenn der Boden zu naß ist, gibt man kaum Wasser.

Halt der Raum um die Hecke immer Unkraut frei. Hierdurch kann die Sonne schön dabei und wird die Hecke schön wachsen. Man kann es Unkrautfrei behalten durch Rindenmulch um die Pflanzen anzubringen.

Wasser geben:
Pflanzen sind wie Menschen. Wenn es warm ist brauchen sie mehr Wasser und wenn es kalt ist weniger. Deswegen ist es schwierig zu sagen wieviel Wasser Ihre Pflanze braucht. Dies ist abhängig von Wetterverhältnisse und den Boden. Wir haben einige Anleitungen angedeutet, als Rat für das Wasser geben.

Wasser geben beim Anpflanzen:
Beim Anpflanzen ist 10 Liter pro Höhemeter genügend. Die Wurzeln können sich vollsaugen und wird der Boden neben den Pflanzen extra angedrückt. Es gibt die Pflanze eine gute Grundlage aufzuwachsen. Wenn der Boden zu naß ist, gibt man kaum Wasser.

Die 10 Wochen nach dem Anpflanzen ( Wenn man anpflanzt im Herbst ):
Die Wochen nach dem Anpflanzen ist es notwendig das man gut Wasser gibt. Wir empfehlen Eins pro zwei Wochen Wasser zu geben. Wenn es viel regnet und der Boden feucht ist, ist extra Wasser geben nicht nötig. Behalte aber im Auge, dass die Pflanzen trockenen und einen feuchtige Boden nicht angenehm finden. Deswegen raten wir es ab um jeden Tag Wasser zu geben. Es ist besser einmal pro zwei Wochen Wasser zu geben als jeden Tag ein bisschen. Die Wurzeln erschrecken nämlich ein bisschen wenn man Wasser gibt.

Die 10 Wochen nach dem Anpflanzen ( Wenn man anpflanzt im Frühling ):
Wenn Sie im Frühling anpflanzen brauchen die Pflanzen mehr Wasser als im Herbst. Hierdurch empfehlen wir einmal pro Woche Wasser zu geben. Wenn es viel regnet ist extra Wasser geben nicht nötig. Behalte aber im Auge das die Pflanzen trockenen und einen feucht Boden nicht angenehm finden. Deswegen raten wir es ab um jeden Tag Wasser zu geben. Es ist besser einmal pro zwei Wochen Wasser zu geben als jeden Tag ein bisschen. Die Wurzeln erschrecken nämlich ein bisschen wenn man Wasser gibt.

Wasser geben im Winter:
Viele Leute geben kein Wasser im Winter, wenn es aber nicht viel geregnet hat, dann empfehlen wir ein bisschen Wasser zu geben bevor es anfängt zu frieren. Hierdurch wird die Pflanze nicht austrocknen während der Frostperiode.

Wasser geben im Sommer:
Im Sommer ist es sehr heiß und wachsen die Pflanzen. Hierdurch brauchen sie mehr Wasser. Wenn es sehr warm ist empfehlen wir einmal pro 4 Tage 7 Liter Wasser pro Höhemeter zu geben. Hierdurch kann die Pflanze die Sonne, Wärme und Wasser optimal ausnutzen und bekommen Sie eine wunderschöne Hecke.

Allgemeine Hinweise:
Es gibt einige Faustregel die immer für die Pflanzen gelten, nämlich:

  • Nach dem Anpflanzen und in trockener Periode genügend Wasser geben.
  • Am Abend Wasser geben. Hierdurch wird das Wasser nicht verdampfen.
  • Ein Gießrand benutzen, so dass das Wasser nicht wegtreibt und die Pflanze optimal wachsen kann.
  • Behalte aber im Auge das die Pflanzen trockenen und einen feucht Boden nicht angenehm finden.

Dünger ist sehr wichtig für unsere Pflanzen, aber nur wenn es korrekt benutzt wird. Das erste Jahr nach Anpflanzung kann man am besten keinen Dünger benutzen. Danach ist es wichtig das Sie den Dünger in der richtigen Jahreszeit und in der richtigen Menge benutzen. Dann wird die Hecke schön grün und ihre schöne Farbe behalten. Nach einigen Jahren kann die Hecke eine andere Farbe annehmen. Möchten Sie die original Farbe zurück, dann benutzen Sie Bittersalz. Hierdurch wird die Hecke wieder die ursprüngliche Farbe bekommen.

In jedem Gärtnereibetrieb gibt es Dünger für Heckenpflanzen. Dieser empfehlen wir auch. Sie können den Dünger am besten zweimal pro Jahr benutzen. Einmal im März und einmal im August. Die benötigte Menge ist pro Sorte Dünger unterschiedlich. Deswegen können Sie am besten die Menge auf der Verpackung anhalten. Am besten benutzen Sie den Dünger bevor es anfängt zu regnen. Dann wird der Dünger gut aufgenommen.

Dünger benutzt man nur für Pflegung, nicht beim Anpflanzen. Benutze also kein Dünger im Schlitz oder im Pflanzloch.

Für eine schöne Hecke brauchen Sie nur zweimal pro Jahr zu schneiden. Dann bleibt diese dicht und kompakt. Sie können am besten in den Perioden Mai/Juni und August/September schneiden. Wir raten in der Hecke schneiden während des vollen Sonne an warmen Tagen ab. Für eine schöne Hecke können Sie am besten im Trapez schneiden. Also die Hecke unter etwas breiter als oben schneiden. Auf diese Weise bekommt es voll die Sonne. Benutzen am besten ein Seil als Hilfsmittel.

Grenzabstand für Hecken

Sichtschutz
Die Heckenpflanzen können ein Lösung sein um Sichtschutz zu geben. Sie sollen aber ihrem Nachbarn in Achtung nehmen und nicht die Sonne auf seinem Grundstück nehmen. Darum gibt es in jedes Bundesland verschiedene Richtlinien für Bepflanzung.

Grenzabstand-Hecken
Wenn Sie eine Hecke pflanzen wollen, mögen Sie keine Streit mit Ihrer Nachbarn. Erklär dass Sie Ihre Nachbarn eine schöne Garten gönnen. Regulier das Sie vielleicht ein oder zwei Mal im Jahr sein Grundstück können betreten um die Hecke zu scheren. Lasst die Garten nett zurück und versuchen Sie um alle Äste und Blätter aufzusammeln. Vielleicht will ihre Nachbarn selbst Arbeit verrichten.

Wenn es hinabhängender Äste in den Garten Ihrer Nachbarn gibt dann sollen Sie das mit ihrer Nachbarn besprechen, weil es Gefahrensituationen geben kann währen Sturms. Es gibt nämlich die Verkehrssicherungspflicht. Diese Pflicht schützt Ihren Nachbarn von Sachschäden, damit haben Sie keine Klagen und Schadenersatzzahlungen. Sie sind aber haftbar für die Pflege, zum Beispiel das Unterlassen des Stutzens von Hecken. Sie können ihren Nachbarn fragen um das für Sie zu machen oder um Sie zu erzählen wenn Sie wieder scheren sollen. Das spricht Ihnen nicht frei von der Verkehrssicherungspflicht.

Wenn Ihre Nachbarn gestört wird durch die Hecke darf er nicht ohne Zustimmung Äste abschneiden oder kürzen. Er soll Ihnen einen Zeitraum geben um die Hecke zu kürzen. Wenn diese verstreicht darf er die Kürzungen selbst machen. Falls er Sie keinen Zeitraum gibt und ohne Erlaubnis die Hecke abschneidet ist sein Handeln Sachbeschädigung.

In die nächsten Absätzen stehen die Richtlinien für Grenzabstanden. Sie müssen diese bestätigen lassen beim lokalen Ordnungsamt.

Baden-Württemberg
Bis zu 180 cm Gesamthöhe müssen die Hecken einen Abstand von 50 cm einhalten. Die Grenzabstand für höhere Hecken können sie berechnen mit der Formel: Pflanzhöhe – 130 cm.

Bayern
Sie müssen 50 cm einhalten wenn ihre Hecke nicht höher ist als 200 cm. Hecken über 200 cm müssen einen Abstand von 200 cm einzuhalten.

Berlin
Sie müssen 50 cm einhalten wenn ihre Hecke nicht höher ist als 200 cm. Hecken über 200 cm müssen einen Abstand von 100 cm einzuhalten.

Brandenburg
In Brandenburg können sie die Grenzabstand berechnen mit der Formel: Gesamthöhe in cm mal 1/3. Entscheidend dabei ist die Abstand von die Äste und nicht der Leittrieb.

Bremen
In Bremen gibt es keine Richtlinien für Grenzabstand.

Hamburg
In Hamburg gibt es keine Richtlinien für Grenzabstand.

Hessen
Sie sollen eine Abstand von 25 cm einhalten bei Pflanzen bis 120 cm. Bis 200 cm sollen sie 50 cm einhalten und bei Hecke höher als 200 cm sollen sie 75 cm einhalten.

Mecklenburg-Vorpommern
In Mecklenburg-Vorpommern gibt es keine Richtlinien für Grenzabstand.

Niedersachsen
In Niedersachen gibt es Richtlinien für den Bereich bebauter Gebiete. Dafür sind die nächsten Abstände:

Pflanzen bis 120 cm: 25 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 200 cm: 50 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 300 cm: 75 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 500 cm: 125 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 1500 cm: 300 cm Grenzabstand
Pflanzen höher als 1500 cm: 800 cm Grenzabstand.

Nordrhein-Westfalen
Sie müssen 50 cm einhalten wenn ihre Hecke nicht höher ist als 200 cm. Hecken über 200 cm müssen einen Abstand von 100 cm einzuhalten.

Rheinland-Pfalz
Bis zu 100 cm Höhe müssen Sie einen Abstand von 25 cm einhalten. Bei Hecken von 101 bis zu 150 cm müssen Sie 50 cm einhalten. Bei Hecken höher als 150 cm müssen Sie 75 cm einhalten. Für Hecken höher als 200 cm sollen Sie das Nachbarrechtsgesetz für Rheinland-Pfalz ansehen.

Saarland
Bis zu 100 cm Höhe müssen Sie einen Abstand von 25 cm einhalten. Bei Hecken von 101 bis zu 150 cm müssen Sie 50 cm einhalten. Bei Hecken höher als 150 cm müssen Sie 75 cm einhalten.

Sachsen
Sie müssen 50 cm einhalten wenn ihre Hecke nicht höher ist als 200 cm. Hecken über 200 cm müssen einen Abstand von 200 cm einzuhalten.

Sachsen-Anhalt
In Niedersachen gibt es die nächsten Abstände:

Pflanzen bis 150 cm: 25 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 300 cm: 100 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 500 cm: 125 cm Grenzabstand
Pflanzen bis 1500 cm: 300 cm Grenzabstand
Pflanzen höher als 1500 cm: 600 cm Grenzabstand

Schleswig-Holstein
Hecken bis 120 cm müssen einen Abstand von 50 cm einhalten. Für höhere Hecke gibt es die Formel: Gesamthöhe in cm mal 1/3. Entscheidend dabei ist die Abstand von die Äste und nicht von dem Leittrieb.

Thüringen
Bis zu 100 cm Höhe müssen Sie einen Abstand von 25 cm einhalten. Bei Hecken von 101 bis zu 150 cm müssen Sie 50 cm einhalten. Bei Hecken von 151-200 cm müssen Sie 75 cm einhalten. Für Pflanzen höher als 200 cm gibt es die Formel: Gesamthöhe – 125 cm = Grenzabstand.